Erneuter Turniersieg der Alten Herren

Die runderneuerte „Alten Herren“ des Tuspo Saarn konnte mit einer erneut überzeugenden Leistung und nach einem dramatischen Schlusspunkt erstmalig das diesmal im Rahmen der Feier zum 110jährigen Vereinsbestehen ausgerichtete Wolfgang Bischkowski Gedächtnis-Turnier gewinnen.

Das Turnier, an dem die AH-Mannschaften vom 1.FC Mülheim-Styrum, Mülheimer Spielverein 07, Rot-Weiß Mülheim, SV Raadt, Union 09 Mülheim und Tuspo Saarn im Modus „Jeder gegen Jeden“ teilnahmen, kann als rundum gelungene Veranstaltung bezeichnet werden. Faire Spiele, zufriedene Gäste und super Unterstützung am Grillstand und am Zapfhahn: Das war die halbe Miete für einen gelungenen Turnierabend. Nach zwei Unentschieden zum Einstieg in das Turnier gegen die Favoriten Rot-Weiß (0:0) und Union 09 (1:1) war fast klar, dass die folgenden Spiele gewonnen werden mussten, um ein Wort um den Sieg mitsprechen zu können. Und das gelang tatsächlich mit Bravour: Nach Siegen gegen den MSV 07 (4:0), nach einer Zitterpartie gegen den SV Raadt (1:0) und einem erneut deutlichen 4:0 gegen den 1. FC Mülheim lief alles auf einen Show-down im letzten Turnierspiel von Rot-Weiß gegen den FC Mülheim hinaus. Die Styrumer taten dem Gastgeber den Gefallen und hingen sich noch einmal richtig rein, so dass tatsächlich in der Endabrechnung ein Neunmeterschießen über den Turniersieg entscheiden musste, da Rot-Weiß und Tuspo nach fünf Spielen Punkt- und Torgleichheit aufwiesen.

Und wieder führten die Glanzleistungen der Torhüter den Tuspo zum Turniersieg. Thomas Treichel und Sven Heiligenstadt konnten mit hervorragenden Paraden die entscheidenden Neunmeter des Gegners entschärfen, so dass am Ende ein 4:3 Sieg im Neunmeterschießen zu Buche stand und damit der Wanderpokal erstmals „zu Hause“ bleiben durfte.

Ein äußerst gelungener Einstieg in die Feierlichkeiten zum 110jährigen des Tuspo Saarn!